Ein bisschen so wie Martin möchte ich einmal sein…

Wie und wer war Sankt Martin und warum feiern wir heute noch am 11. November – an seinem Namenstag – ein Fest mit Brotteilen und Lampionumzug?

Im evangelischen Kinder- und Familienhaus beschäftigen wir uns schon einiger Zeit mit dem Teilen, dem Dasein für andere Menschen. So durften wir uns einen Rettungswagen von innen ansehen und manches sogar ausprobieren. Rettungssanitäter*innen sind Menschen, die für andere Menschen in Not da sind. Es ging aber auch um das Teilen von Spielzeug und Süßigkeiten beim Packen der Päckchen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Danke an alle Familien für die vielen Spenden!

Und natürlich teilten wir auch das Brot, das wir am Vormittag des Martinsfestes selber gebacken hatten, in einer großen gemeinsamen Runde – leider ohne Familien, aber trotzdem in einer für uns sehr schönen Runde! Und als die Eltern die Kinder um 17.00 Uhr vom Kinderhaus abholten, war unser Martinsumzug gerade zu Ende. Und so konnten die Familien ein kleines, selbstgebasteltes Fackellicht mit nach Hause nehmen.

Möge immer etwas Licht in dunklen Zeiten leuchten!

— Katrin Däßler (Erzieherin), 16. Dezember 2021