Aschermittwoch

Am Tag nach Faschingsdienstag begehen wir den Aschermittwoch.

event22.02.2023


Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, an diesem Tag im Gottesdienst die Asche der verbrannten Palmzweige des Vorjahres zu weihen und die Gläubigen mit einem Kreuz aus dieser Asche zu bezeichnen. Die Aschenweihe und der Empfang des Aschenkreuzes (auch Aschekreuzes) gehören zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien.

Die Fastenzeit soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus Christus fastend und betend in der Wüste verbrachte, und auf Ostern vorbereiten.

Meist besucht uns an diesem Tag ein Pfarrer unseres Kirchgemeindebundes und möchte den Kindern nahe bringen, was es mit dem Aschermittwoch auf sich hat. Wir reden über die Fastenzeit und was es eigentlich bedeutet, auf etwas zu verzichten Gemeinsam mit den Kindern entscheiden wir, auf was wir in diesem Jahr im Kinderhaus einmal verzichten wollen.

In diesem Jahr wird es sicher wieder einen großen Morgenkeis mit allen Kindern in unserem Bewegungsraum geben.